Preisträger 2019

Aschaffenburger Mutig Preis 2019 für Dr. Jan-Robert von Renesse Richter


Begründung für die Auszeichung:

Dr. Jan-Robert von Renesse, Richter: Hartnäckiger, erfolgreicher Einsatz für gerechte Renten für Ghetto-Zwangsarbeiter*innen.

• Mit seinem Verhalten und seiner Leistung hat er - entgegen allgemeiner Handhabung - insbesondere entscheidende Details in notwendiger Weise recherchiert und als Grundlage gerechter Urteile einbezogen. Sein nachdrückliches Handeln hat auch zu grundsätzlichen, überfälligen Gesetzesanpassungen geführt.

• Mit den Urteilen und Renten wird nichts vom menschenverachtenden Erleben im Ghetto vergessen oder vergolten, aber neben den zustehenden Zahlungen der Renten sind es menschliche - mitfühlende - Botschaften und Beiträge zum Lebensunterhalt.

• Mit seinem Denken und Handeln - zuerst für Gerechtigkeit gegenüber Menschen - hat er persönliche Nachteile in Kauf genommen und erlebt - er ist ein besonderes Vorbild.